Jan Fischbach

Arbeitsschwerpunkte

Wahrscheinlich ist Star Trek schuld. Jan ist davon überzeugt, dass gut ausgebildete Menschen im Team mehr schaffen als allein. Gute Teams sind nicht mit dem Horizont zufrieden; sie sehen und gehen weiter. Gute Teams werden durch höhere Ziele angetrieben.

Aber gute Zusammenarbeit im Team ist kein Selbstläufer. Teamarbeit braucht Werte, Strukturen und Können. Deshalb interessiert sich Jan für Lernen und für alle strukturellen Dinge, die Teams helfen: Scrum gibt Teams Struktur. Szenariobasierte Planung nutzt die Sinne alle Mitarbeiter:innen, um sich auf die Zukunft einzustellen. Prozessorientierte Ablage vereinfacht den Informationsaustausch zwischen den Teammitgliedern signifikant. Open Space Technology bringt das ganze System in einen Raum. Gestaltorientiertes Lernen sorgt für exponentiellen Kompetenzzuwachs.

Unternehmen sind keine Arbeitsbeschaffungsmaschinen. Unternehmen sind Arbeits- und Lernorte. Hier schaffen Menschen etwas gemeinsam. Sie entwickeln und verbessern Produkte. Sie überlegen, wie ihre Produkte den Kunden helfen, ihre Jobs zu erledigen. Unternehmen sind Teil von größeren Netzwerken mit anderen Unternehmen und Institutionen. Das große Thema in Jans Trainings immer wieder das gleiche: Was sind die einfachsten Strukturen und Mittel für unser Team, die uns helfen, unsere eigentlichen Ziele gut zu erreichen? Wer diese lernt, versteht, übt und schließlich anwendet, erreicht neue Horizonte.

PS zum Bild links: Zu Jan ist uns einfach nichts Witziges eingefallen, gegen den Mann ist ein Knäckebrot eine regelrechte Oase!

Ausbildung

  • Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik/Technische Informatik
  • Professional Scrum (PSM, PSPO, PSD, SPS)
  • Open Space Technology, Open Space Agility, Inviting Leadership

 

Bildnachweis: ©Anya Zuchold, mit freundlicher Genehmigung

X