Speaking

Speaking unplugged

  • Folien nur, wenn es gar nicht anders geht
  • Vortrag maximal 30 Minuten
  • Spätestens ab dann interaktiv mit dem Publikum

Methoden

Wir sind narrative Wesen. Unser Leben besteht aus Geschichten. Wir wurden nicht geboren, um bei Vorträgen dauernd auf Powerpointslides zu glotzen, langen Bulletpointlisten oder Charts mit viel zu kleinen Achsenbeschriftungen zu folgen und gleichzeitig einem Vortrag zuzuhören. Deshalb gibt’s Folien immer nur dann, wenn es einen wirklichen Mehrwert bringt. Und zwar mit der Regel: Anzahl der Folien ≤ 9!

Alle Vorträge beginnen jeweils mit einer gut abgestimmten Dosis Storytelling aus unseren eigenen Erfahrungen. Diese persönlichen Geschichten bilden den Aufhänger für das jeweilige Thema. Dann folgen immer drei inhaltliche Schritte die am Ende von einer Zusammenfassung mit den wichtigsten Schlussfolgerungen abgerundet werden.

Leben, um davon zu erzählen.
Gabriel Garcia Marquez

Themen_ Julia

In diesem Vortrag berichten wir über die Ergebnisse unserer ersten Studie Stand der Selbstorganisation in deutschsprachigen Unternehmen und welche Bedeutung sie für Organisationen in der täglichen Arbeit hat.

Der Vortrag ist ab April 2020 buchbar.

Wir sind gerne für Euch da: 

Julia: +49 176 85 62 71 49‬
julia@unternehmensdemokraten.de

Themen_ Govinda

In diesem Vortrag lernen die Teilnehmer*innen alles Wesentliche über demokratische Gründung von Organisationen.

  1. Warum es sinnvoll ist, sich über das WIE der Organisation von Anfang an Gedanken zu machen
  2. Drei sehr verschiedene Fallbeispiele (gerne auf Euren Wunsch hin ausgerichtet)
  3. Erfolgsfaktoren zur demokratischen Gründung

Wir sind gerne für Euch da: 

Govinda: +49 157 34 32 95 73‬
govinda@unternehmensdemokraten.de

Themen_ Andreas

In diesem Vortrag lernen die Teilnehmer*innen alles Wesentliche über demokratische geführte und gestaltete Organisationen.

  1. Wissenschaftliche Ergebnisse über Unternehmensdemokratie
  2. Drei sehr verschiedene Fallbeispiele (gerne auf Euren Wunsch hin ausgerichtet)
  3. Erfolgsfaktoren zur Demokratisierung von Unternehmen

In diesem Vortrag lernen die Teilnehmer*innen die wichtigsten Missverständnisse der Selbstorganisation kennen.

  1. Selbstorganisation: Was wir darunter verstehen
  2. Die fünf wichtigsten Missverständnisse und was Selbstorganisation wirklich heißt
  3. Selbstorganisation kann jeder

In diesem Vortrag erfahren die Teilnehmer*innen warum keine Organisation auf das Nachreifen warten muss.

  1. Der Reifebegriff: Sinn und Unsinn
  2. ReifeReigen: Verschiedene Reifegradmodelle und ihre Implikationen
  3. Verhaltensweisen sind immer auch eine System- und Kulturfrage

In diesem Vortrag lernen die Teilnehmer*innen alles Wesentliche über demokratische geführte und gestaltete Organisationen.

  1. New Work: Ein scheinbar neuer Begriff mit einer älteren Geschichte
  2. Zentrale Elemente Neuer Arbeit, Selbstorganisation und Unternehmensdemokratie
  3. Was Neue Arbeit im Kern bei der Führung verändert

In diesem Vortrag lernen die Teilnehmer*innen alle Vorteile des Peer Recruting im Vergleich zu klassischen Vorgehen von Rekrutierung durch zentrale Personalabteilungen.

  1. Der Preis der zentralisierten Expertise
  2. Der Gewinn des dezentralen Anfängergeists
  3. Praktische Schritte zum erfolgreichen PeerRecruiting

In diesem Vortrag lernen die Teilnehmer*innen alles Wesentliche über Intuition im Berufsleben und wie sie professionell genutzt werden kann.

  1. Entmystifizierung: wissenschaftliche Erklärungsmodelle
  2. Chancen und Risiken professioneller Intuition
  3. Erste Schritte zur Professionalisierung

In diesem Vortrag berichten wir über die Ergebnisse unserer ersten Studie Stand der Selbstorganisation in deutschsprachigen Unternehmen und welche Bedeutung sie für Organisationen in der täglichen Arbeit hat.

Der Vortrag ist ab April 2020 buchbar.

Wir sind gerne für Euch da: 

Andreas: +49.151 41 95 18 87
andreas@unternehmensdemokraten.de

Technik

  • Headset (bitte wenn möglich KEIN Handmikrofon)
  • Sofern wir uns auf Folien geeinigt haben: Beamer
  • Barhocker und kleiner Bartisch (nur optional, aber sehr lässig)
X