#NKNA20 – Vorschläge und Auswahl der Sessions

Bildschirmfoto 2020-01-13 um 15.31.06

Bald ist es soweit: Am 19. März öffnen wir die Tore für ein famoses Event-Doppelpack: Erstens die Lean Around the Clock, #LATC2020, und zweitens unsere 2. (Un)Konferenz Neue Konzepte für Neue Arbeit, #NKNA20. Bei der NKNA gibt es auch bei dieser zweiten Ausgabe natürlich wieder Sessions, die Ihr vorschlagt, auswählt und realisiert. Und genau das ist der Anlass dieses Beitrags.

Nur nochmal zur allgemeinen Verortung: Die #NKNA20 umfasst vier verschiedene Veranstaltungselemente, die wir unternehmensdemokraten gemeinsam mit den Kultur-Komplizen organisieren:

  • Vier Keynotes aus den gesellschaftlichen Sektoren Kunst, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Diese Keynotes wurden durch das Team der Organisator*innen ausgesucht. 
  • Sechs Workshops, die wir – die Kultur-Komplizen und wir unternehmensdemokraten – ebenfalls kuriert haben. 
  • Sechs Sessions, die von den Teilnehmer*innen vorgeschlagen und anschließend ausgesucht werden. Die gewählten Sessions werden dann am 19. und 20. März von den entsprechenden Sessiongebern realisiert.
  • Last but not least gibt es noch eine verdichtete Zukunftskonferenz, um den Transfer in den Alltag hoffentlich zu verbessern. Damit reagieren wir auf eine der nachvollziehbaren Kritikpunkte nach der #NKNA18.

Vorschläge und Auswahl der Sessions – How to

Bereits bei der Premiere, der #NKNA18, hatten wir uns entschieden, die Sessions nicht wie bei Unkonferenzen üblich, erst während der Veranstaltung vorschlagen zu lassen. Dies war und ist aus unserer Sicht Zeitverschwendung. Ja, wir wissen, manche mögen das überraschende Moment dieser Vor-Ort-Auswahl. Allerdings wiegt dies für uns nicht den zeitlichen Aufwand auf, bei mehr als Hundert Teilnehmer*innen dies live vor Ort durchzuführen. Es würde schlicht dazu führen, dass wir weniger Inhalte bieten könnten, weil wir mindestens 60 – 90 Minuten für diesen organisatorischen Schritt einplanen müssten. Außerdem hat die Auswahl im Vorfeld den Vorteil, dass die Sessiongeber, deren Sessions gewählt wurden, sich gezielt vorbereiten können, denn sie wissen, dass Ihre Session stattfinden wird. 

Wir gehen also auch dieses Mal wieder einen anderen Weg: Alle Teilnehmer*innen der #NKNA20, die sich über die Anmeldeformulare bei www.priomy.events oder den Kultur-Komplizen angemeldet und die Tickets bezahlt haben, erhalten eine Einladung. Damit können alle Teilnehmer*innen aus diesem Kreis über ein Online-Tool zunächst ihre Sessionideen vorschlagen, um im zweiten Schritt eine Auswahl zu treffen. 

Diese Online-Sessionorganisation funktioniert ganz einfach: 

  1. Linkzustellung: Per Mail erhaltet Ihr ein Link, mit dem Ihr Euch bei www.acceptify.at anmeldet. Aber Achtung: Jedes Link ist personalisiert. Ihr solltet es also auf keinen Fall weiterleiten. 
  2. Vorschlagen: Dann könnt Ihr im Zeitraum der Vorschlagsphase (dazu gleich mehr) eine oder mehrere Vorschläge online einreichen und auch gerne über den Titel hinaus beschreiben. 
  3. Diskutieren: Jeder mit einem Zugang kann auch andere Vorschläge kommentieren oder Fragen stellen. Es ist also eine kleine Diskussion möglich. 
  4. Bewerten: Nach der Vorschlagsphase beginnt die Bewertungs- bzw. Auswahlphase. Dazu können alle Teilnehmer*innen jeden Vorschlag auf einer Skala von 0 – 10 bewerten. Und zwar hinsichtlich ihres Widerstands gegen den jeweiligen Vorschlag. Wenn ich also einen Vorschlag großartig finde, dann gebe ich eine 0 oder 1, wenn ich ihn fürchterlich finde und ablehne, dementsprechend eine 9 oder 10.
  5. Ranking: Nach Ablauf dieser zweiten Phase zur Auswahl erstellt das System automatisch ein Ranking – und wir wissen schon vorher, welche Sessions dran kommen. Die ausgewählten Sessiongeber*innen können sich dann mit einem Vorlauf auf Ihre Session vorbereiten. 

Sollten in diesem Prozess Fragen oder Probleme entstehen, helfen wir natürlich gerne weiter. Allerdings ist schon letztes Mal alles glatt gelaufen. Das Tool ist recht simpel und es sollte klar sein, wie was funktioniert. 

Termine Sessionauswahl

Und nun das organisatorisch Wesentliche, die Termine der beiden Phasen:

  • Vorschlagsphase: 27. Januar, 08:00 bis 16. Februar, 22 Uhr
  • Bewertungsphase: 17. Februar, 08:00 bis 28. Februar, 22 Uhr

Abschließend noch ein wichtiger Punkt: Wenn Du selbst gerne eine Session einbringen möchtest, musst Du Dich bald anmelden, damit Du noch an der Vorschlagsphase teilnehmen kannst. Nach den eben genannten Daten ist die Auswahl der Sessions abgeschlossen. Da gibt es dann auch keine Ausnahme. Und angemeldet heißt: Das Ticket ist gezahlt. Die bloße Anmeldung reicht nicht.

Wieso acceptify? Wer steckt dahinter?

Es ist (natürlich) kein Zufall, dass wir die Organisation der Sessions über die partizpative Methode des Systemischen Online Kondensierens durchführen. Ich selbst hatte das Vergnügen, von den beiden methodischen Hauptpersonen, Dominik Berger und Volker Visotschnig, zum Moderator Business Konsensieren ausgebildet zu werden. Ich kenne beide schon mehrere Jahre und schätze ihre äußerst fundierte Arbeit sehr. Somit ist sichergestellt, dass hinter dem Tool ein datenrechtlich sauberes und faires Unternehmen steht, dem wir voll vertrauen können. 

Ich kann Dominik und Volker rundum empfehlen. Sie sind nicht nur methodisch extrem sattelfest, sondern auch menschlich angenehm. Die Arbeit mit ihnen macht mir seit Beginn unserer Kooperation viel Freude. Das und die Tatsache, dass wir mit acceptify das Original des Systemischen (Online) Konsensierens nutzen, hat uns dazu bewegt, dieses Instrument und die dahinter steckenden Menschen für unsere Zwecke auszuwählen. 

Anmeldung #NKNA20

So – und wenn ihr jetzt zügig Nägel mit Köpfen machen wollt, dann findet Ihr hier alle weiteren Informationen über die #NKNA20: https://priomy.events

Anmelden könnt Ihre Euch auf der Website über den Menüpunkt „Tickets“ oben rechts oder gleich hier: https://priomy.events/latc/anmeldung-nkna20-latc2020/

Nochmal: Die Anmeldung dort ist wichtig, damit wir Euch als Teilnehmer*in der NKNA identifizieren können und Euch die anschließende Einladung zum Konsensieren schicken können. 

Soweit für heute. Bei Rückfrage im Vorfeld einfach melden (Kommentarfunktion, damit die Fragen und unsere Antworten öffentlich sichtbar sind. So entsteht gleich eine kleine FAQ Sammlung).

Wir würden uns sehr freuen, Euch bald persönlich begrüßen zu dürfen.

 

Herzliche Grüße

Andreas

 

Bildnachweis

  • Beitragsbild: Screenshot priomy.events
  • acceptify: Screenshot Website

Comments (1)

Leave a comment

X